Plambeck

Plambeck

DSGV Berlin

DSGV Berlin

Suhrkamp Verlag Berlin

Suhrkamp Verlag Berlin

Zalando (© Werner Huthmacher)

Zalando

Havas GmbH Berlin

Havas GmbH Berlin

Hit Technopark

Hit Technopark

PLY ATELIER erhielt den Auftrag, das 355 Quadratmeter große Office von hit-Technopark in Harburg zu entkernen und neu zu gestalten. Gärtner lieferte die Möbel für die Zentrale, in der sich alles um die Prinzipien des New Work dreht, wo konzentriertes Arbeiten ebenso möglich ist wie Kommunikation in offenen Räumen.

Hier trifft man sich!

Im hit-Technopark in Harburg arbeiten über 600 Menschen in mehr als hundert technologieorientierten Unternehmen auf einem rund 30.000 Quadratmeter großen Gelände. Es gibt dort eine Zentrale, die als Verwaltungseinheit und Kommunikationsort dient.

In diesem Bürogebäude gehen Handwerker und Mieter ein und aus. Um den Informationsaustausch einerseits und die ungestörte Arbeit der Kollegen andererseits zu gewährleisten, haben die Planer von PLY ATELIER unterschiedliche Bereiche geschaffen. Sind die Konzentrationsräume mit raumhohen, zweiflügeligen Türen in kompakten Einzelbüros geschlossen, heißt das: Bitte nicht stören. Sind sie offen, dann ist der Mitarbeiter Teil des Open-Space-Bereiches und lädt zu Kommunikation ein.

Arbeitstische Tyde und Drehstühle ID Trim von Vitra
Hängeleuchte Lambert&fils, Stühle S64V von Thonet
Midgard Leuchten Typ 559 und Fauteuil Direction von Vitra
Hängeleuchte Hand Grenade von Artek, Barhocker Lapalma

Wir von Gärtner haben für das Projekt Möbel von Artek, B&B Italia, Carl Hansen, Flos, Lambert & Fils, Lapalma, Midgard, Thonet, Vitra und Walter Knoll geliefert.

Arbeitstische Tyde und Drehstühle ID Trim von Vitra, Stehleuchte Arco von Flos, Couchtisch 158-T von Walter Knoll, Stuhl CH24 von Carl Hansen, Tischleuchte Midgard
Fauteuil Direction von Vitra
Hängeleuchte Golden Bell von Artek

Projektinformation

Fragen zum Projekt?

Stefanie Mülhaupt

Betriebswirtin-Fachr. Möbelhandel

Telefon: +49 40 356009-41

Mobil: +49 151 15019103

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

OTTO Konferenzraum

OTTO Konferenzraum

Vorstand Aurubis AG

Vorstand Aurubis AG

Berliner Altbau-Loft

Berliner Altbau-Loft

DLA Piper

DLA Piper

Die Anwaltskanzlei DLA Piper beauftragte das Münchner Architekturbüro CSMM mit der Gestaltung ihres neuen Hamburger Standortes im runderneuerten Gebäude „Alter Wall“ direkt neben dem Rathaus.

In unserer direkten Nachbarschaft...

... rund um den Rathausmarkt tut sich baulich so einiges und mit dem Projekt „Alter Wall Hamburg“ verändert sich die City in sehr zentraler Lage. Die Anwaltskanzlei DLA Piper ist im Mai dieses Jahrs bereits in ihre neuen Räumlichkeiten gezogen, die drei obersten Geschosse des Gebäudes am Alten Wall 4. Der wilhelminische Bau ist gekennzeichnet durch architektonische Strenge und klar symmetrische Grundrisskompositionen. Einen exklusiven Ausblick auf Alsterfleet und Rathaus gewährt die Dachterrasse.

Für Ihre Büros wünschte sich die Kanzlei ein Konzept, das flexibles Arbeiten auf den rund 3200 Quadratmetern unterstützt und dabei die Grenzen zwischen Open-Plan und Single-Office optisch aufhebt. Die Designer von CSMM haben ein ebenso zeitgemäßes wie einladendes Ambiente kreiert, die Räume wirken dank viel Glas hell und transparent. Optisch besonders spektakulär ist das historische Oktogon. Es schafft eine Sichtachse zwischen allen Stockwerken und unterstreicht die Transparenz des gesamten Bürokonzepts.

Um modernes Arbeiten nicht nur räumlich umzusetzen, sondern auch in den Möbeln auszudrücken, haben wir die Entwürfe von CSMM umgesetzt: eine Auswahl internationaler Marken, die für Design von höchster Qualität stehen. Zum Einsatz gekommen sind unter anderem der Stehtisch „Base High Table“ von Muuto, der Barhocker „Beetle“ von Gubi, das Sofa „Gentry“ sowie der Sessel „Silver Lake“ von Moroso, der Konferenztisch „Star“ von Benz, der Stuhl „Aluminium Chair EA 108“ sowie der Bürostuhl „ID Trim“von Vitra und Möbel aus der Outdoor-Kollektion „Heaven“ von Emu. Das Stauraumsystem stammt von Werner Works, ein Großteil der Leuchten von Tobias Grau.

Aluminium Chair EA 108 ab 1.800,– €

Charles Eames, geboren 1907 in St. Louis, Missouri, eröffnete 1930 sein eigenes Architekturbüro. Ray Eames, geboren 1912 in Sacramento, Kalifornien, studierte Malerei bis sie sich 1940 an der Cranbook Academy of Art immatrikulierte, wo sie Charles kennlernte, der dort seit Kurzem Leiter der Abteilung für Industriedesign war. Das Paar heiratete 1941 und zog nach Los Angeles, wo sie gemeinsam an ihren Möbelentwürfen arbeiteten, von denen viele in die Designgeschichte eingegangen sind. Während Charles den technischen Teil im Blick hatte, war es Ray, die aufgrund ihrer Ausbildung den künstlerischen Part übernahm.

Die Stühle der Aluminium Group werden seit 2019 neben einer verchromten und Aluminium polierten Gestellversion auch in schwarz gepulvert produziert. Kombiniert mit der Vielfalt und stets aktualisierten Auswahl an Bezügen ist es möglich, den Stühlen stets ein neues Gesicht zu geben. So lässt sich für jede Umgebung der passende Stuhl finden.

Design Ray & Charles Eames 1958

Technische Daten

  • drehbar
  • mit Armlehnen

Material

  • Bezug Stoff Hopsak oder Leder
  • Gestell tiefschwarz beschichtet, verchromt oder Aluminium poliert
  • Gleiter Filz für harte Böden (Standard)
  • Kunststoffgleiter für weiche Böden (bitte bei Bestellung angeben)

Maße

  • B 58  T 59  H 83  SH 40 cm
  • Armlehnhöhe 66 cm

Die Abbildungen zeigen noch weitere Produkte und Dekorationen, diese sind nicht im Preis enthalten. Bei bildlicher Darstellung der Stoffe und Leder kann es zu Farbabweichungen kommen. Viele weitere Varianten sind bestellbar. Wir beraten Sie gerne!

ab 1.800,– €

Aluminium Chair EA 108
Sofa Soft Modular ab 6.210,– €

Das Soft Modular Sofa ist Jasper Morrisons aktuelle Interpretation eines inzwischen zum modernen Klassiker avancierten Sofa-Typus: dem bodennahen, horizontal ausgeprägten, modularen Sofa. Mit sorgfältig gewählten Proportionen, hohem Komfort und dem Verzicht auf dekorative Details verdichtet das Soft Modular Sofa dessen Merkmale zu ihrer reinsten Form.

Mit ihm gelingt es Jasper Morrison – ganz im Sinne seiner Designphilosophie „Supernormal“ – informelle Wohnlichkeit mit Präzision in der Ausführung und Klarheit im Ausdruck zu verbinden. So wird das Soft Modular Sofa zum architektonischen Element, das sich zurückhaltend in jeden Raum integrieren lässt.

Dank seines modularen Aufbaus mit den Seiten-, Eck- und Mittelelementen sowie der Chaise Longue lassen sich Größe und Form des Soft Modular Sofas passend zu den unterschiedlichsten Anforderungen wählen. Und mit dem Ottoman und den zusätzlichen Kissen sowie der Auswahl an Leder- und Stoffbezügen in einer Vielfalt von Farben kann jede Wunschkonfiguration noch weiter individualisiert werden.

Optional sind verschiedene Kissen erhältlich: Nackenkissen (mit Kunststoffkugel-Füllung) oder Zierkissen (mit PU-Chips und -Kugeln). Die Nackenkissen gibt es in einer kurzen und einer langen Variante und die Zierkissen in den drei Größen 30 x 40cm, 40 x 40cm und 50 x 50cm. Für die Kissen steht dieselbe Vielfalt an Bezugsmaterialien wie für die Sofaelemente zur Auswahl.

Das Sofa Soft Modular ist in den verschiedensten Größen und Stoffen erhältlich. Wenden Sie sich gerne für eine individuelle Zusammenstellung an uns."

Design Jasper Morrison 2016

Das Sofa Soft Modular ist in den verschiedensten Größen und Stoffen erhältlich. Wenden Sie sich gerne für eine individuelle Zusammenstellung an uns.

Die Abbildungen zeigen noch weitere Produkte und Dekorationen, diese sind nicht im Preis enthalten.

ab 6.210,– €

Sofa Soft Modular
etventure Berlin-Kreuzberg

etventure Berlin-Kreuzberg

Die Digitalagentur etventure beauftragte die Berliner Architekten de Winder mit der Gestaltung ihres Office-Space. Gärtner lieferte die Möbel für das 3.500 Quadratmeter große Büro.

Das Konzept für etventure

Für die Digitalberatung etventure haben die Architekten von de Winder das Berliner Office gestaltet, immerhin eine Fläche von 3.500 Quadratmetern. Eine größtmögliche flexible Nutzung der Räume mit viel Platz für Werkstatt- und Workshop-Charakter stand hier im Vordergrund der Konzeption: Vom Arbeitsplatz für konzentriertes Arbeiten über die Teamarbeitsplätze bis hin zu den Areas, in denen Rückzug und Konzentration möglich ist. Wir von Gärtner haben hierfür die Möblierung übernommen und für das Projekt „jung“ wirkende Möbel geliefert; zu den Herstellern zählen unter anderem Hay, Pedrali und OK Design, Artek, Muuto, Vitra und WB Form.

Die Besprechung mit Tisch und Laptop ...
... wird im Handumdrehen zum ...
... Meeting für's spontane Brainstorming.
Aus dem Auditorium ...
... wird nach dem Vortrag ein Raum für Workshops und Teamarbeit oder die Pause.

Aber auch mit der Gestaltung von Start up-Büros in Zeiten des digitalen Booms hat sich de Winder in der Hauptstadt einen Namen gemacht. Als sich das scheinbar neue Multispace-Büro zum Trend von Arbeitswelten entwickelte, war dieser für de Winder bereits selbstverständlich. Rückzugsräume und Collaboration Areas, Bereiche für ein schnelles Meet-up, aber auch diskrete Räume, wo sich Teams mit ihren Ideen mal für Tage ausbreiten können. Das und vieles mehr muss ein Büro von heute können. Und vor allem eins wird immer wichtiger – ein funktionierendes Arbeitsumfeld mit wohnlicher Atmosphäre.

Acapulco Chair ab 399,– €

Der Originale Acapulco Chair ist nach dem legendären Pacific Resort Acapulco in Mexiko benannt. In den 50er Jahren wurde der Loungestuhl erfunden. Mit Blick auf die Acapulco Bucht wurden hier die größten Hollywood Stars in den Acapulco Chairs auf der sonnigen Terrasse bedient. Elvis Presley, Elisabeth Taylor und John Wayne waren einige von vielen, die sich zu dieser Zeit im Loungesessel unter der Sonne Mexikos entspannten. In Zusammenarbeit mit dem dänischen Label OK Design wurde eine aktuelle Version des klassischen Sitzes entwickelt. Später eroberte der Klassiker durch seine Schönheit und Bequemlichkeit die ganze Welt. Der Acapulco Chair ist die Design-Ikone des mexikanischen Styles.

Eine Legende erzählt, dass ein französischer Tourist eine geniale Idee hatte, eine Hängematte und ein Stuhl zu kombinieren. Was ihn dazu inspiriert hat ist bis heute nicht bekannt. Der Acapulco Chair hat der Welt eines der elegantesten Formen der Entspannung geschenkt.

Die geschwungene Sitzschale und gewebte Kordel, welche in weiten Abständen gespannt ist, wird an die Ergonomie des menschlichen Körpers angepasst. Auch durch die Elastizität der Schnur und des Stahlgestells, ergibt sich gemütliches Liegen. Flache Füße sorgen für einen stabilen Stand und Bodenschutz. Die Acapulco Chairs werden von Hand gefertigt.

Der Loungesessel ist mit schwarzem Gestell in den Kordelfarben schwarz, petrol, hellblau und gelb erhältlich. In weißem Gestell mit weißer Schnur. Langlebig, auch für den Außenbereich.

Material

  • Gestell aus verzinktem und pulverbeschichtetem Stahl
  • Schnur in UV-beständigem PVC
  • frei von Phthalaten und Schwermetallen

Maße

  • B 71  T 100  H 84cm

ab 399,– €

Acapulco Chair

Projektinformation

Fragen zum Projekt?

Henrik Jürgens

Telefon: +49 40 356009-32

Mobil: +49 151 15019101

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

Maisonettewohnung in Hamburg

Maisonettewohnung in Hamburg

JUFA Hotel Hamburg HafenCity

JUFA Hotel Hamburg HafenCity

MutoBar bei Mutabor Design GmbH

MutoBar bei Mutabor Design GmbH

Wynken Blynken & Nod

Wynken Blynken & Nod

Haus bei Hamburg

Haus bei Hamburg

Unternehmenssitz eines Mobilitätsdienstleisters

Unternehmenssitz eines Mobilitätsdienstleisters

Kult Models

Kult Models

Grundschule Reesenbüttel

Grundschule Reesenbüttel

Schulzentrum Fallersleben

Schulzentrum Fallersleben

OTTO Kantine Kochwerk

OTTO Kantine Kochwerk

Van Oord Offshore Wind

Van Oord Offshore Wind

Ferienhaus auf Föhr

Ferienhaus auf Föhr

InnoGames Townhall

InnoGames Townhall

Noerr Hamburg

Noerr Hamburg

Beiten Burkhardt Hamburg

Beiten Burkhardt Hamburg

Villa in Othmarschen

Villa in Othmarschen

Hotel The Fontenay (© The Fontenay)

Hotel The Fontenay

Deutsches Haus in Ho-Chi-Minh-City

Deutsches Haus in Ho-Chi-Minh-City

Wohnung in Harvestehude

Wohnung in Harvestehude

Haus T in Husum - Gewinner des Häuser Awards 2018

Haus T in Husum - Gewinner des Häuser Awards 2018

Firmensitz eines norddeutschen Familienunternehmens

Firmensitz eines norddeutschen Familienunternehmens

Helm AG

Helm AG

Working Space „FreiRaum“ der Hamburger Volksbank

Working Space „FreiRaum“ der Hamburger Volksbank

Hanse-Lounge

Hanse-Lounge

About You GmbH

About You GmbH

kununu wien

kununu wien

Ernst & Young GmbH

Ernst & Young GmbH

Gebr. Heinemann

Gebr. Heinemann

European XFEL

European XFEL

Studentenwohnheim in Landshut/Niederbayern

Studentenwohnheim in Landshut/Niederbayern

sum.cumo

sum.cumo

Museum für Hamburgische Geschichte

Museum für Hamburgische Geschichte

Musterwohnung in der Elbphilharmonie

Musterwohnung in der Elbphilharmonie

Hamburg Süd

Hamburg Süd

Stadthaus an der Alster

Stadthaus an der Alster

Wohnung im Reemtsma Park

Wohnung im Reemtsma Park

Davidoff

Davidoff

Die Gute Botschaft

Die Gute Botschaft

Quest Projektentwicklung

Quest Projektentwicklung

Urbanet

Urbanet

Hamburger Kunsthalle (© Ralf Suerbaum)

Hamburger Kunsthalle

Elbphilharmonie

Hamburger Firmensitz eines international tätigen Familienunternehmens (© HG Esch)

Hamburger Firmensitz eines international tätigen Familienunternehmens

Hotel Mercure Berlin Wittenbergplatz (© Kitzig Interior Design)

Hotel Mercure Berlin Wittenbergplatz

Quantum Immobilien AG Hamburg (© Carsten Brügmann)

Quantum Immobilien AG Hamburg

BID-Zum Felde-Heuberg

BID-Zum Felde-Heuberg

Chatham Partners

Chatham Partners

Neuwerk Rechtsanwälte PartG mbB

Neuwerk Rechtsanwälte PartG mbB

Kontora Family Office

Kontora Family Office

Mollwitz Concepthaus

Mollwitz Concepthaus

XING E-Recruiting

XING E-Recruiting

Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM)

Domizil am Hirschpark

Domizil am Hirschpark

Maersk Deutschland A/S & Co.KG

Maersk Deutschland A/S & Co.KG

GEFO Gesellschaft für Oeltransporte GmbH (© 
)

GEFO Gesellschaft für Oeltransporte GmbH

Apfelhof

Apfelhof

QUOVADIS field & tab GmbH

QUOVADIS field & tab GmbH

REHAU AG + Co

REHAU AG + Co

Jungheinrich AG

Jungheinrich AG

Hamburg Cruise Center Steinwerder

Hamburg Cruise Center Steinwerder

Kunst- und Mediencampus Finkenau

Kunst- und Mediencampus Finkenau

Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH

Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH

ECE Kaiserslautern

ECE Kaiserslautern

Akelius GmbH

Akelius GmbH

WE-EF LEUCHTEN GmbH & Co. KG (© 
)

WE-EF LEUCHTEN GmbH & Co. KG

Bildungszentrum Tor zur Welt (© 
)

Bildungszentrum Tor zur Welt

Burda News Group

Burda News Group

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Stadtvilla Othmarschen

Stadtvilla Othmarschen

Dienstleistungsunternehmen Düsseldorf (© 
)

Dienstleistungsunternehmen Düsseldorf

Dat Backhus

Dat Backhus

HKIC Handelskammer InnovationsCampus

HKIC Handelskammer InnovationsCampus

Dienstleistungsunternehmen Bremen

Dienstleistungsunternehmen Bremen

Arkwright Consulting

Arkwright Consulting

Inno Games GmbH (© 
)

Inno Games GmbH

Strabag AG

Strabag AG

Kontor Digital Media (© Christian Schaulin)

Kontor Digital Media

Stadtvilla Fuhlsbüttel

Stadtvilla Fuhlsbüttel

Sessel Bradford von May, Sofa Side By Side von Arco, Tree Table von Mox, Stühle Catifa von Arper, Schreibtisch Icon von Vario, Stehleuchte Go XT von Tobias Grau

Berufsschule W8

Alstria Office Reit-Ag

Alstria Office Reit-Ag

Einrichtungsplanung: AOS GmbH Hamburg

Hersteller: FormVorRat, Kusch & Co, Pedrali, Secto Design, Vitra

Menicon

Menicon

Dabelstein & Passehl Rechtsanwälte PartGmbB

Dabelstein & Passehl Rechtsanwälte PartGmbB

aac Academy for Architectural Culture

aac Academy for Architectural Culture

Dienstleistungsunternehmen Stuttgart

Dienstleistungsunternehmen Stuttgart

Stadtvilla Meerbusch

Stadtvilla Meerbusch

Curtius Lütten Werbeagentur GmbH

Curtius Lütten Werbeagentur GmbH

Dragon Rouge GmbH

Dragon Rouge GmbH

Der Spiegel Verlag

Der Spiegel Verlag

Stadtvilla Farmsen-Berne

Stadtvilla Farmsen-Berne