OK Design OK Design OK Design
OK Design
Bar Stool 299,– €

Der Barstool Acapulco ist ein Barhocker in mexikanischem Stil. Er ist die Weiterentwicklung des Klassikers Acapulco Chair. Beim Anblick des eleganten und einfachen Barhockers, überkommt den Betrachter die Sehnsucht nach Palmen und Meer. Die Gedanken streifen in die Ferne. Das Design und die Farben des Barhockers setzen vor allem im Essbereich oder auf der Terrasse einen originellen und fröhlichen Akzent.

Traditionelle Webetechnik und Funktionalität verbinden sich im Acapulco Barstool Hocker. Die gewebte Kordel, welche in engen Abständen gespannt ist, wird an die Ergonomie des menschlichen Körpers angepasst. Auch durch die Elastizität der Schnur und des Stahlgestells ergibt sich beim Sitzen ein gemütliches Dasein. Flache Füße sorgen für einen stabilen Stand und Bodenschutz. Der Acapulco Barhocker wird in Mexiko von Hand gefertigt. Der Rahmen, die Wickeltechnik und das Gleichgewicht zwischen Minimalismus und Detail hat aus dem Original Acapulco Chair die Form eines Barhockers angenommen.

Der Barhocker ist in den Größen Mittel und Groß erhältlich. In schwarzem Gestell mit den Kordelfarben schwarz und petrol. In weißem Gestell mit weißer Schnur. Durch die strapazierfähigen Materialien kann der Barstool sowohl im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Die passenden Loungesessel und Tische finden Sie in unserem Webshop.

Material

  • Gestell aus verzinktem und pulverbeschichtetem Stahl
  • Schnur in UV-beständigem PVC
  • frei von Phthalaten und Schwermetallen

Maße

  • Mittel B 34  SH 66cm
  • Groß B 34  SH 75cm

299,– €

Bar Stool
Acapulco Chair ab 399,– €

Der Originale Acapulco Chair ist nach dem legendären Pacific Resort Acapulco in Mexiko benannt. In den 50er Jahren wurde der Loungestuhl erfunden. Mit Blick auf die Acapulco Bucht wurden hier die größten Hollywood Stars in den Acapulco Chairs auf der sonnigen Terrasse bedient. Elvis Presley, Elisabeth Taylor und John Wayne waren einige von vielen, die sich zu dieser Zeit im Loungesessel unter der Sonne Mexikos entspannten. In Zusammenarbeit mit dem dänischen Label OK Design wurde eine aktuelle Version des klassischen Sitzes entwickelt. Später eroberte der Klassiker durch seine Schönheit und Bequemlichkeit die ganze Welt. Der Acapulco Chair ist die Design-Ikone des mexikanischen Styles.

Eine Legende erzählt, dass ein französischer Tourist eine geniale Idee hatte, eine Hängematte und ein Stuhl zu kombinieren. Was ihn dazu inspiriert hat ist bis heute nicht bekannt. Der Acapulco Chair hat der Welt eines der elegantesten Formen der Entspannung geschenkt.

Die geschwungene Sitzschale und gewebte Kordel, welche in weiten Abständen gespannt ist, wird an die Ergonomie des menschlichen Körpers angepasst. Auch durch die Elastizität der Schnur und des Stahlgestells, ergibt sich gemütliches Liegen. Flache Füße sorgen für einen stabilen Stand und Bodenschutz. Die Acapulco Chairs werden von Hand gefertigt.

Der Loungesessel ist mit schwarzem Gestell in den Kordelfarben schwarz, petrol, hellblau und gelb erhältlich. In weißem Gestell mit weißer Schnur. Langlebig, auch für den Außenbereich.

Material

  • Gestell aus verzinktem und pulverbeschichtetem Stahl
  • Schnur in UV-beständigem PVC
  • frei von Phthalaten und Schwermetallen

Maße

  • B 71  T 100  H 84cm

ab 399,– €

Acapulco Chair

Der „Acapulco Chair“ – aus Dänemark? Tatsächlich ist der Outdoor-Sessel eine Ikone des Midcentury-Designs und wird heute wieder in Mexiko von Hand gefertigt.

OK Design, 2007 unter dem Namen Oficina Kreativa von Jacob Fasting und Kirsten Krogh in Kopenhagen gegründet, hat das filigrane Sitzmöbel in vielen bunten Farben neu aufgelegt. Sowohl der „Acapulco Chair“, als auch das Modell „Condesa Chair“ vereinen ein rundes dreibeiniges Metallgestell mit einer stabilen Bespannung aus unzähligen PVC-Schnüren. Dabei achten die Dänen nicht nur darauf, dass die Bespannung UV-beständig und frei von Weichmachern, sogenannten Phthalaten, ist, sondern das vor Ort in Südamerika gerechte Löhne gezahlt werden und gute Arbeitsbedingungen herrschen. Jacob Fasting hat übrigens schon lange ein Faible für Mexiko-Stadt: Er gründete vor vielen Jahren die erste Fahrradkurierfirma der Metropole.

Die OK Design-Kollektion setzt sich aus Produkten zusammen, die inhouse gestaltet werden, wie etwa der „Ami Side Table“, die „Boîte Box“ oder der „Bam Bam Table“, solchen, die internationale Designer entwerfen. Dazu zählen beispielsweise das italienische Designstudio C12, das die Blumentopfhalter und –ständer „Cibele“ aus Metalldraht kreiert hat, sowie der dänische Möbeldesigner Morten Husum Nielsen, der mit der „Willow Bank“ einen Hybrid aus Bank und Aufbewahrungstruhe geschaffen hat.

Mittlerweile umfasst die Kollektion des Kopenhagener Labels eine ebenso originelle wie abwechslungsreiche Produktpalette, die vom Zeitschriftenständer über Magnettafeln, Aufbewahrungsboxen, Pflanzenständer und Kleinmöbel bis zu Dekorationsobjekten alles bietet, was man im Flur, dem Wohnzimmer, der Küche und auf der Terrasse gut gebrauchen kann.

OK Design im Shop

Zur Hersteller-Website

Übersicht Marken

  • Q
  • Quinze & Milan
  • X
  • XAL