Kontor Digital Media

Kontor Digital Media

Bürodrehstuhl ID Mesh 786,– €

Der italienische Architekt und Designer Antonio Citterio hat das ID Chair Concept 2010 entworfen. Anhand seiner herausragenden Entwürfe wurde Antonio Citterio 2008 zum „Royal Designer for Industry“ ernannt.

Dieses ID Chair Concept bestehend aus den Grundtypen ID Air, ID Mesh, ID Soft, ID Soft L, ID Trim, ID Trim L und ID Trim Cap ist durch seine Formgebung und die große Farbauswahl alles andere als ein spießiger Bürostuhl. Viel mehr stehen sie im Sinn der heutigen modernen aber dennoch zeitlosen Zeit.

Eine integrierte Lumbalstütze in der Rückenlehne bietet zusätzlichen Komfort und lässt sich individuell in der Höhe verschieben, um den Rücken optimal zu stärken. Die Rückenlehne erhöht den Sitzkomfort durch eine gleichzeitige Entlastung als auch Stützung der Wirbelsäule.

Der ID Mesh besteht aus verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten und lässt sich somit den Ansprüchen entsprechend anpassen. Ob für das Teambüro, den Konferenzbereich oder im Home Office, die Anforderungen an Material, Optik und Eigenschaft können unterschiedlich zusammengestellt werden.

Design Antonio Citterio 2010

Technische Daten

  • FlowMotion mit Vorwärtsneigung
  • Sitztiefenverstellung
  • 2D-Armlehnen

Material

  • Sitz Silk Mesh nero
  • Rücken Netzgewebe Diamond Mesh nero
  • Fünfstern-Untergestell Kunststoff basic dark

Maße

  • B 70-75  T 56,5-79  H 97-109,5  SH 40-52cm

Die Abbildungen zeigen noch weitere Produkte und Dekorationen, diese sind nicht im Preis enthalten.

786,– €

Bürodrehstuhl ID Mesh
Aluminium Chair EA 108 ab 1.755,– €

Charles Eames, geboren 1907 in St. Louis, Missouri, eröffnete 1930 sein eigenes Architekturbüro. Ray Eames, geboren 1912 in Sacramento, Kalifornien, studierte Malerei bis sie sich 1940 an der Cranbook Academy of Art immatrikulierte, wo sie Charles kennlernte, der dort seit Kurzem Leiter der Abteilung für Industriedesign war. Das Paar heiratete 1941 und zog nach Los Angeles, wo sie gemeinsam an ihren Möbelentwürfen arbeiteten, von denen viele in die Designgeschichte eingegangen sind. Während Charles den technischen Teil im Blick hatte, war es Ray, die aufgrund ihrer Ausbildung den künstlerischen Part übernahm.

Die Stühle der Aluminium Group werden seit 2019 neben einer verchromten und Aluminium polierten Gestellversion auch in schwarz gepulvert produziert. Kombiniert mit der Vielfalt und stets aktualisierten Auswahl an Bezügen ist es möglich, den Stühlen stets ein neues Gesicht zu geben. So lässt sich für jede Umgebung der passende Stuhl finden.

Design Ray & Charles Eames 1958

Technische Daten

  • drehbar
  • mit Armlehnen

Material

  • Bezug Stoff Hopsak oder Leder
  • Gestell tiefschwarz beschichtet, verchromt oder Aluminium poliert
  • Gleiter Filz für harte Böden (Standard)
  • Kunststoffgleiter für weiche Böden (bitte bei Bestellung angeben)

Maße

  • B 58  T 59  H 83  SH 40 cm
  • Armlehnhöhe 66 cm

Die Abbildungen zeigen noch weitere Produkte und Dekorationen, diese sind nicht im Preis enthalten. Bei bildlicher Darstellung der Stoffe und Leder kann es zu Farbabweichungen kommen. Viele weitere Varianten sind bestellbar. Wir beraten Sie gerne!

ab 1.755,– €

Aluminium Chair EA 108
Eames Fiberglass Chair DSW ab 668,– €

Durch verbesserte Verfahren bei der Produktion dieser besonderen Stühle konnte Vitra die Produktion der Eames Fiberglass Side Chairs wieder aufnehmen. Durch das Fiberglas, das ursprünglich für militärische Zwecke verwendet wurde, erhält das Traditionsmodell einen lebendigen Look, da die Glasfasern auf der Sitzschale zu sehen sind. Durch die organische Form und die besonderen Materialen wird der Fiberglass Chair zu jedermanns Liebling.

Das Modell DSW des Fiberglass Chairs überzeugt durch die Kombination aus farbiger Kunststoffsitzschale und Vierbein-Holzuntergestell mit Verstrebungen aus Rundstahl.

Design Charles & Ray Eames, 1950

Material

  • Untergestell: Holzuntergestell mit Verstrebungen in glanzchrom oder basic dark pulverbeschichtet
  • Sitzschale: durchgefärbtes, glasfaserver- stärktes Polyester (Fiberglas)

Maße

  • B 46,5  T 55  H 83  SH 43cm

Die Geschichte des Eames Fiberglass Chairs

Im Zuge des Wettbewerbs „International Competition for Low-Cost Furniture Design“ des New Yorker Museum of Modern Art, kreierten Charles & Ray Eames einen Stuhl mit körpergerecht geformter Sitzschale und verschiedenen Untergestellen. Da der Stuhl in der Serienproduktion teuer war, suchten die Designer nach einer Alternative.

So stießen sie auf das mit Fiberglas verstärkte Polyesterharz. Das Material eignete sich besonders gut zur industriellen Verarbeitung und bot Vorteile durch seine Formbarkeit und Festigkeit. Der Eames Fiberglass Chair war geboren. Besonderen Wert legten die Designer auch auf die Farben. Das eigentlich durchsichtige Fiberglas wurde in unzähligen Probemischungen eingefärbt. Sechs der Originalfarben sind heute wieder erhältlich.

Wenn Abbildungen noch weitere Produkte oder Dekorationen zeigen, sind diese nicht im Preis enthalten.

ab 668,– €

Eames Fiberglass Chair DSW

Projektinformationen

Fragen zum Projekt?

Kirsten Schmitz

Telefon: +49 40 356009-947

Mobil: +49 151 15019105

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

Weitere Referenzen und Themen ...

Der Internet Explorer 11 (IE11) wird auf dieser Seite nicht mehr vollständig unterstützt!
Für moderne Web-Anwendungen sind leistungsfähige Web-Browser unerlässlich, bitte nutzen Sie z.B. Firefox, Chrome, Edge oder Safari.