Die Geschichte hinter den „Dancing Walls“

Vitra hat mit den „Dancing Walls“ eine mobile Trennwand auf den Markt gebracht, mit der sich Räume in flexible Zonen gliedern lassen, die sich aber zugleich als vertikale Arbeitsflächen eignen. Entworfen hat die multifunktionalen Wände der Zürcher Architekt und Designer Stephan Hürlemann.

PwC Experience Center Zürich
PwC Experience Center Zürich

Stephan Hürlemanns Idee eines modularen Trennwandsystems war zunächst auf einen Kunden zugeschnitten: Das PwC-Experience Center in Zürich benötigte flexible Module, damit die Mitarbeiter die ihnen zur Verfügung stehende Fläche – 1500 m² auf zwei Etagen – mit nur wenigen Handgriffen verändern und anpassen konnten.

Gemeinsam mit seinem Team konzipierte Hürlemann eine anpassungsfähige Arbeitsumgebung, die auf kurz- ebenso wie auf längerfristige Veränderungen des Unternehmens reagieren kann. Die Idee des „Dancing Office“ entstand – und daraus entwickelten sich die funktionalen Module.

Die „Dancing Walls“, die schließlich mit Vitra realisiert wurden, bestehen aus einem Metallrahmen auf Rädern, weshalb sie sich einfach im Raum bewegen lassen. Sie bieten unterschiedliche Funktionen: Raumtrenner mit abnehmbaren White- und Pinboards, Bücherregal, Bildschirmwagen, Garderobe, Pflanzwagen. Und: Jedes Modul lässt sich in ein anderes umbauen.

Stephan Hürlemann sagt über seinen Entwurf:

„Im Zeitalter der Digitalisierung, von Pandemien und des Klimawandels sind Firmen großen Veränderungen ausgesetzt. Das bedeutet, wenn ich heute als Architekt ein Büro-Layout plane, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es morgen schon nicht mehr den Anforderungen des Kunden entspricht. Der Wandel verlangt nach widerstandsfähiger Architektur und nach Grundrissen, die flexibel auf neue Bedürfnisse reagieren können. Deshalb habe ich das Raumkonzept ‚Dancing Office‘ mit seiner Hauptprotagonistin ‚Dancing Wall‘ entwickelt. Anstelle von fix gebauten Räumen biete ich den Firmen damit ein Werkzeug aus mobilen Wänden und Elementen, mit denen sie ihre Räume und Arbeitssituationen ganz einfach selbst kreieren können. Und dies in einer einheitlichen Formensprache. Einige Zonen bleiben jahrelang gleich, andere werden stündlich umgebaut. Ganz so, wie man es braucht. Auf diese Weise mache ich Firmen zukunftsfähig und helfe ihnen, gelassen und selbstbestimmt auf neue Herausforderungen zu reagieren, ja Veränderungen sogar mit Freude herbeizuführen.“

Agiles Arbeiten bei der HF Group
Kurz mal besprechen,....
um dann wieder Platz zu schaffen.
Media-X-Stele ohne Geräte ab 4.698,– €

Die Media-X-Stele ist kompatibel mit Screens unterschiedlicher Hersteller in Bildschirmdiagonalen von 55, 70 oder 85 Zoll. Oder wahlweise mit zwei Bildschirmen à 55 Zoll. Als Digital Signage, zum Präsentieren oder für digitale Konferenzen. In Management Office, Open Space, Conference Room, Lounge, Shop oder Lobby.

Das gesamte Equipment inklusive Kabelmanagement und Akustik verschwindet im Korpus. Die Stele ist in unterschiedlichen Abmessungen erhältlich, abgestimmt auf viele Screen und die Devices Ihrer Wahl. Für das Cisco WebEx Board gibt es optional eine spezielle Halterung.

Das Basismodell ist in vier Walter Knoll Feinstrukturlacken verfügbar und kann um vielseitige Add-ons ergänzt werden: Blenden, Klappe oder offene Fächer im Frontbereich; bespannt mit einem speziellen Lautsprecherstoff oder ausgestattet mit einer individuellen Kamerablende.

Design Walter Knoll Team

Ausführung

  • Monitorplatten - standardmäßig ist die Stele mit einer Monitorplatte ausgestattet an die diverse Bildschirmhalterungen bauseits angebracht werden können. Optional ist die Monitorplatte für Cisco Webex Board mit Wallmount erhältlich.
  • Obere und mittlerer Frontbereich - Standardmäßig sind die Blenden ohne Funktion ausgeführt. Optional können diese verschiedene Ausführungen haben: Lautsprecherblende, individuelle Kamerablende, offenes Fach, Klappe (die Klappe ist generell mit einer Elektrifizierung ausgestattet, das offene Fach hat diese auf Wunsch.)

Funktion

  • Medienstelen mit Bodenplatte auf Rollen, freistehend oder fest stehend (Kippsicherung notwendig)
  • erhältlich für die Bildschirmschirmgrößen bis zu 55, 70 und 85 Zoll
  • der obere und mittlere Frontbereich kann mit verschiedenen Optionen ausgestattet werden
  • der Technikbereich ist von hinten durch eine große Tür zugänglich. Die Tür ist immer mit einer Schließung ausgestattet - universal durch einen Vierkantschlüssel zu bedienen.
  • im Technikbereich ist genügend Raum zur Unterbringung von bauseitigen Geräten.
  • Verkabelung - sowohl in den verschiedenen Monitorplatten, als auch im Technikbereich sind Kabeldurchlässe vorgesehen und Kabelführungsmöglichkeiten.
  • Lüftung - Abstände zwischen dem Korpus und der Techniktür sowie der große Kabeldurchlass in der Bodenplatte ermöglichen den Luftaustausch bzw. durch große Ausschnitte in der Rückwand und 20mm Wandabstand bei der Version ohne Rollen.
  • Medienstelen mit Höhenverstellung - die Stelen bis 70 und 85 Zoll werden auch in der Ausführung mit Höhenverstellung angeboten. Dadurch ist eine Präsentation in unterschiedlichen Höhen und der Transport der Stele durch normale Türen/Aufzüge möglich.

Ausstattung

  • Monitorplatten - standardmäßig ist die Stele mit einer Monitorplatte ausgestattet an die diverse Bildschirme und Halterungen bauseits angebracht werden können.
  • aus ästhetischen Gründen empfiehlt sich die Verwendung möglichst flacher Bildschirme.
  • optional ist die Monitorplatte für Cisco Webex Board mit Wallmount erhältlich.
  • Lautsprecherblende - diese Lautsprecherblende ist mit anthrazitfarbenem Lautsprecher-Stoff bespannt.
  • Kameratablar - das Kameratablar wird von hinten an der Monitorplatte befestigt und ermöglicht die bauseitige Integration einer Kamera über dem Bildschirm. Alle Standard Monitorplatten sind dafür vorbereitet und somit ist das Kameratablar ist nachrüstbar.

Oberflächen

  • zusätzlich zu der hier angebotenen schwarzen Version in Feinstrukturlack sind zusätzliche Feinstrukturlacke erhältlich: mineral, white und greige
  • die Bodenplatte ist immer in Fenix passend zur gewählten Feinstrukturlck-Farbe ausgeführt
  • innen ist die Stele farbgleich zur Außenfarbe.

Elektrifizierung

  • im Technikbereich befindet sich generell eine Elektrifizierung.
  • EU-Bestückungen – 4x Steckdose
  • optional zusätzlich bestellbar (gegen Aufpreis):
  • Monitoranbindung für Cisco Board mit Wallmount
  • Oberer Frontbereich
  • Blende
  • Lautsprecherblende mit Stoffbespannung
  • individuelle Kamerablende
  • offenes Fach
  • offenes Fach mit Elektrifizierung 2x Steckdose, 1x USB-Power-A, 1x USB-Power C, 1x USB-Daten-A, 1xHDMI
  • offenes Fach mit Elektrifizierung L - 3x Steckdose, 1x USB-Daten-A, 1xHDMI
  • Mittlere Frontblende
  • Blende
  • offenes Fach
  • offenes Fach mit Elektrifizierung 2x Steckdose, 1x USB-Power-A, 1x USB-Power C, 1x USB-Daten-A, 1xHDMI
  • Klappe mit Elektrifizierung 2x Steckdose, 1x USB-Power-A, 1x USB-Power C, 1x USB-Daten-A, 1xHDMI

Maße

  • die detaillierten Maßski zzen senden wir Ihnen gerne zui

    Hinweise

  • je nach Stele sind verschiedenen Optionen nicht oder nur für einzelne Frontbereiche erhältlich
  • bei Bestellung bitte immer die maximalen Größen, Stärken und Gewichte der jeweiligen Monitore inkl. Halterungen beachten. Die Angaben finden sich auf den folgenden Seiten bei der jeweiligen Detailskizze, die wir Ihnen gerne zuschicken.
  • für die individuelle Kamerablende sind exakte Angaben über den gewünschten Ausschnitt erforderlich. Eine Prüfung ob für das jeweilige Modell diese Blende realisierbar ist, ist zwingend vorab notwendig, nicht zuletzt um Quetsch- und Scherstellen zu verhindern.
  • die Blenden der Frontbereiche (oben und Mitte) können auf Anfrage getauscht werden. Dies muss durch Walter Knoll, im Einzelfall, geprüft und angeboten werden. (Farbabweichungen sind möglich) Die Klappe kann nicht ausgetauscht werden.

Wenn Abbildungen noch weitere Produkte und Dekorationen zeigen, sind diese nicht im Preis enthalten. Die Media-X-Stele bietet viele Add-ons passend zur gewünschten Ausstattung. Wir beraten Sie gerne.

ab 4.698,– €

Media-X-Stele ohne Geräte