Petite Friture

Originell, innovativ und manchmal ein bisschen verrückt, so sehen die Objekte von Petite Friture aus. Das Label wurde 2009 von Amélie du Passage gegründet, die ihre Kindheit in Paris und Darlington (North East England) verbracht hatte und damit ihr Faible für Kontraste erklärt. Nach Jobs im französischen Kultusministerium und bei der Kunstmesse FIAC wollte du Passage selbst etwas schaffen, junge, talentierte Designer und Künstler fördern und als Creative Director einer eigenen Marke selbst eng mit diesen zusammenzuarbeiten. Da du Passage mit Designern aus den unterschiedlichsten Metiers kooperiert, sind die Entwürfe stilistisch sehr unterschiedlich.

Das bislang wohl bekannteste Produkt der Kollektion ist die Leuchte „Vertigo“ von Constance Guisset. Zusammengesetzt aus Streben aus Fiberglas, Stahl und Polyurethan erinnert der Schwung an den fliegenden weißen Rock von Marilyn Monroe in der berühmten Szene aus dem Film „Das verflixte siebte Jahr“, als die Schauspielerin über einem Luftschacht in New York steht. Mittlerweile umfasst der Katalog mehr als 350 Produkte, von Möbeln, über Leuchten und Accessoires bis zu Tapeten und Textilien. „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten, pflegen aber ebenso den Kontakt zu den Designern, die wir lieben, wie Sam Baron, Noé Duchaufour-Lawrance oder India Mahdavi“, erklärt Amélie du Passage. „Die Identität eines jeden Designers kommt in seinen Produkten zum Ausdruck. Unsere Aufgabe ist es, diese zu erhalten, auf unsere Art. Es ist die Unterschiedlichkeit dieser Charaktere, die letztlich die besondere Handschrift von Petite Friture ausmacht.“

Petite Friture im Shop

Zur Hersteller-Website

Übersicht Marken

  • Q
  • Quinze & Milan
  • X
  • XAL