Four Design Four Design Four Design Four Design
Four Design

Flexibilität und Mobilität sind bei Möbeln für Büros, Universitäten und Kantinen gefragt – bei Four®Design liegen diese Eigenschaften schon von Anfang an in der Firmen-DNA: 1930 als Karosseriebauunternehmen Birkemose A/S in Gislev auf Fünen gegründet, begann 1960 die Auftragsfertigung für verschiedene dänische Möbelhersteller. 1987 nahm man die Fertigung erster eigener Produkte auf, was 1990 zur Gründung von Four®Design als Tochterunternehmen führte. Es sollten noch einmal 15 Jahre vergehen, bis der Fokus ausschließlich auf eigene Produkte gelegt wurde; 2005 kam die erste „echte“ Four®Design-Stuhlfamilie „Four®Cast“ auf den Markt. 2016 erfolgte der Erwerb durch die britische Ocee International Group, die sich ebenfalls auf die Herstellung von Möbeln für die gewerbliche Einrichtung fokussiert hat.

Neben Stapelstühlen und Klapptischen, die es in den verschiedensten Varianten und Farb- sowie Materialzusammenstellungen gibt, spielen vor allem Raum-in-Raum-Lösungen eine wichtige Rolle, die etwa zur Geräuschreduktion in Großraumbüros beitragen. Es gibt größere Modelle wie „Inno®Pod“ oder kleinere wie „Four®Us WallPod“-Wandmodule sowie die modulare, raumbildende Akustikwand „Fabricks“. Clevere Detaillösungen wie beispielsweise die schraubenlose Verbindung von Schale und Gestell bei Stühlen, integrierte Rollen bei Klapptischgestellen und werkzeuglos montierbare Trennwände unterstreichen die Kompetenz der Four®Design-Produkte.

unser European XFEL Projekt mit Four Design Möbeln

Zur Hersteller-Website

Übersicht Marken

  • Q
  • Quinze & Milan
  • X
  • XAL