„Sheru“ von Walter Knoll

Zur Kollektion von Walter Knoll gehört ein neues Modell: „Sheru“ heißt das Sitzmöbel, das es als Stuhl und als kleinen Sessel gibt. Die Entwürfe stammen aus dem Studio von EOOS, den österreichischen Designern, die seit mehr als 20 Jahren an der Erfolgsgeschichte des Herrenberger Unternehmens mitschreiben.

Markus Benz, Vorstandschef von Walter Knoll, sagt:

„EEOS hat die Schale aus einem raffinierten Schnittbild gestaltet. Wie bei den großen Meistern der Mode. Das geht wie von selbst. Magisch.“

Walter Knoll und EOOS hatten sich zum Ziel gesetzt, einen minimalistischen Polsterstuhl zu kreieren, der sich am Esstisch ebenso gut macht wie am Konferenztisch, in einem Wohnzimmer oder einer Lounge. Herausgekommen ist das Modell „Sheru“, ein Schalensessel, der elegant, bequem, leicht und sogar atmungsaktiv ist. Möglich macht das die sogenannte chAIR-Technologie in der Sitzschale, die versteckte Öffnungen im Sitz und Rücken enthält. Im Sitzbereich sind in den Öffnungen Bänder wie Palmenblätter angeordnet,

wodurch ein angenehm federndes Sitzgefühl entsteht. Darüber hinaus belüften die Öffnungen den Sitz und den Rücken.

Auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit setzt „Sheru“ Maßstäbe: Der Bezug wird mit Clips, Reißverschluss und Klettband an der Schale befestigt, was ein Austauschen oder Erneuern des Bezugs erleichtert. Für die Bezüge stehen ebenso wie für die Gestelle eine Vielzahl von Varianten zur Verfügung.

EOOS © Elfie Semotan

Die Designer von EEOS – Martin Bergmannm Gernot Bohmann und Harald Gründl – charakterisieren ihren Entwurf so:

„Sheru armchAIR‘...

... hat als Objekt eine einzigartige Raumwirkung, sie entsteht durch die extreme Reduktion von Volumen.“

„Sheru chAIR“ und „Sheru armchAIR“ können Sie bei uns im Shoowroom Probesitzen – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Internet Explorer 11 (IE11) wird auf dieser Seite nicht mehr vollständig unterstützt!
Für moderne Web-Anwendungen sind leistungsfähige Web-Browser unerlässlich, bitte nutzen Sie z.B. Firefox, Chrome, Edge oder Safari.