Gelb – die Farbe des Sommers

Die Farbe der Sonne wirkt fröhlich und sommerlich. Kein Wunder, dass Gelb gerade für Outdoor-Möbel so beliebt ist. Aber es gibt auch viele Klassiker, die mittlerweile in verschiedenen Nuancen von Gelb leuchten.

Leuchte Balad, Bank Luxembourg (© Fermob)

Jahrhundertelang hatte Gelb ein Image-Problem, seit dem Mittelalter wurde der Farbe eine negative Bedeutung zugeschrieben. Es war die Rede davon, dass „jemand vor Neid Gelb würde“, Gelb die Farbe der Bosheit und des Todes sei, und auch die „Yellow Press“ nimmt es mit der Wahrheit nicht immer so genau. Dessen ungeachtet sprechen wir von „das Gelbe vom Ei“, wenn wir etwas besonders gelungen finden. Li Edelkoort, die wohl bekannteste Trendforscherin der Welt, spricht Gelb als Modefarbe eine wichtige Bedeutung zu, denn Gelb symbolisiere die Sonne, sei eine Energiequelle und stehe für Optimismus – genau das, wonach unsere Gesellschaft derzeit suche. Klar ist, dass Gelb eine starke Signalwirkung hat und auffällt.

Ein Hingucker auf jeder Terrasse in der Esstisch „Luxembourg“ mit einer passenden Bank von Fermob im Farbton Honig. Das Ensemble lässt sich – in der gleichen Nuance – durch die Outdoor-Leuchte „Balad“ und das Schaukelpferd „Adada“ ergänzen. Bei Petite Friture sind die Stühle „Trame“ und „Week-End“ in Knallgelb zu haben und der „Acapulco Chair“ in Gelb ist der Inbegriff von Sommer schlechthin.

Verschiedene Gelbtöne sind mittlerweile auch bei Vitra vertreten, dafür hat die niederländische Designerin Hella Jongerius, die seit 2008 als Art Director die Farb- und Materialwelt von Vitra verantwortet, gesorgt. Nicht nur der klassische „Aluminium Chair“ von Charles und Ray Eames, sonder auch der Vollkunststoffstuhl „Tip Ton“ von Edward Barber und Jay Osgerby und der "All Plastic Chair" von Jasper Morrison sind in Gelb erhältlich.

Und auch bei Hay gibt Gelb den Ton an: Beim bekannten "About A Chair" ebenso wie beim Kissen "Dot Cushions". Bei USM Haller sind fast alle Konfigurationen in sonnigem goldgelb erhältlich, wie zum Beispiel der Servierwagen oder das klassische Sideboard.

Ob drinnen oder draußen, wir von Gärtner wünschen Ihnen einen schönen Sommer – vielleicht ja ganz in Gelb?

Kaufen Sie zwischen dem 1. September und 11. November 2019 einen Aluminium Chair und bezahlen Sie den Preis der nächstgünstigeren Stoff- bzw. Lederbezugsvariante. Bei der Wahl der günstigsten Bezugskategorie erhalten Sie den Preis des Aluminium polierten Untergestells ein verchromtes Gestell.

Charles Eames, geboren 1907 in St. Louis, Missouri, eröffnete 1930 sein eigenes Architekturbüro. Ray Eames, geboren 1912 in Sacramento, Kalifornien, studierte Malerei bis sie sich 1940 an der Cranbook Academy of Art immatrikulierte, wo sie Charles kennlernte, der dort seit Kurzem Leiter der Abteilung für Industriedesign war. Das Paar heiratete 1941 und zog nach Los Angeles, wo sie gemeinsam an ihren Möbelentwürfen arbeiteten, von denen viele in die Designgeschichte eingegangen sind. Während Charles den technischen Teil im Blick hatte, war es Ray, die aufgrund ihrer Ausbildung den künstlerischen Part übernahm.

Die Stühle der Aluminium Group werden seit 2019 neben einer verchromten und Aluminium polierten Gestellversion auch in schwarz gepulvert produziert. Kombiniert mit der Vielfalt und stets aktualisierten Auswahl an Bezügen ist es möglich, den Stühlen stets ein neues Gesicht zu geben. So lässt sich für jede Umgebung der passende Stuhl finden.

Design Ray & Charles Eames 1958

Technische Daten

  • drehbar
  • mit Armlehnen

Material

  • Bezug Stoff Hopsak oder Leder
  • Gestell tiefschwarz beschichtet, verchromt oder Aluminium poliert
  • Gleiter Filz für harte Böden (Standard)
  • Kunststoffgleiter für weiche Böden (bitte bei Bestellung angeben)

Maße

  • B 58  T 59  H 83  SH 40 cm
  • Armlehnhöhe 66 cm

Die Abbildungen zeigen noch weitere Produkte und Dekorationen, diese sind nicht im Preis enthalten. Bei bildlicher Darstellung der Stoffe und Leder kann es zu Farbabweichungen kommen. Viele weitere Varianten sind bestellbar. Wir beraten Sie gerne!

1.918,– € ab 1.750,– €

22

Aluminium Chair EA 108

Der Originale Acapulco Chair ist nach dem legendären Pacific Resort Acapulco in Mexiko benannt. In den 50er Jahren wurde der Loungestuhl erfunden. Mit Blick auf die Acapulco Bucht wurden hier die größten Hollywood Stars in den Acapulco Chairs auf der sonnigen Terrasse bedient. Elvis Presley, Elisabeth Taylor und John Wayne waren einige von vielen, die sich zu dieser Zeit im Loungesessel unter der Sonne Mexikos entspannten. In Zusammenarbeit mit dem dänischen Label OK Design wurde eine aktuelle Version des klassischen Sitzes entwickelt. Später eroberte der Klassiker durch seine Schönheit und Bequemlichkeit die ganze Welt. Der Acapulco Chair ist die Design-Ikone des mexikanischen Styles.

Eine Legende erzählt, dass ein französischer Tourist eine geniale Idee hatte, eine Hängematte und ein Stuhl zu kombinieren. Was ihn dazu inspiriert hat ist bis heute nicht bekannt. Der Acapulco Chair hat der Welt eines der elegantesten Formen der Entspannung geschenkt.

Die geschwungene Sitzschale und gewebte Kordel, welche in weiten Abständen gespannt ist, wird an die Ergonomie des menschlichen Körpers angepasst. Auch durch die Elastizität der Schnur und des Stahlgestells, ergibt sich gemütliches Liegen. Flache Füße sorgen für einen stabilen Stand und Bodenschutz. Die Acapulco Chairs werden von Hand gefertigt.

Der Loungesessel ist mit schwarzem Gestell in den Kordelfarben schwarz, petrol, hellblau und gelb erhältlich. In weißem Gestell mit weißer Schnur. Langlebig, auch für den Außenbereich.

Material

  • Gestell aus verzinktem und pulverbeschichtetem Stahl
  • Schnur in UV-beständigem PVC
  • frei von Phthalaten und Schwermetallen

Maße

  • B 71  T 100  H 84cm

ab 399,– €

Acapulco Chair

Der flache Rahmen des Vollkunststoffstuhls ist aus einem Guss, die dünne Sitzfläche organisch ausgeformt und die Rückenlehne deutlich feiner gezeichnet als bei Holzstühlen üblich. So ist der All Plastic Chair zwar auffallend kompakt und grazil, bietet aber dank der Kombination unterschiedlicher Kunststoffqualitäten gleichzeitig einen hervorragenden Komfort.

Während der Rahmen aus einem hochfesten Polypropylen besteht, passen sich Sitz und Rückenlehne dem Körper des Nutzers an. Die Rückenlehne ist zudem über eine Achse und Gummipuffer mit dem Rahmen verbunden und folgt so beim Zurücklehnen sanft der Bewegung des Nutzers.

Die Kombination zweier Kunststoffe eröffnet auch neue Spielräume in der Farbgebung: Der All Plastic Chair ist ausschließlich in „Two-Tone“ Farbkombinationen erhältlich, bei denen das Gestell jeweils um Nuancen dunkler als Sitz- und Rückenlehne ist. Dieses Farbenspiel verleiht dem Stuhl einen unverwechselbaren Ausdruck und rückt seine klassische Grundform in einen zeitgenössischen Kontext. Dank des Einsatzes hochwertiger licht- und wasserbeständiger Kunststoffe ist der All Plastic Chair ein robuster und langlebiger Stuhl für Drinnen und Draußen.

Er eignet sich für den Einsatz am privaten Esstisch ebenso wie für Cafés, Restaurants und andere öffentliche Bereiche.

Design Jasper Morrison 2016

Material

  • durchgefärbtes Polypropylen

Maße

  • B 42,5  T 47,5  H 77  SH 44,5cm

Die Abbildungen zeigen noch weitere Produkte und Dekorationen, diese sind nicht im Preis enthalten.

229,– €

All Plastic Chair