Die Geschichte hinter dem Regal „606“

Dieter Rams hat wie kaum ein anderer Kreativer das Industriedesign geprägt. Sein Taschenrechner „ET66“, den er in seiner Zeit als Chefdesigner bei Braun (zwischen 1961 und 1995) entwarf, gilt als eine Art Vorbild für die Gestaltung des iPhones. Schlicht, aber nicht weniger innovativ, ist sein Regalsystem „606“.

606 - Universal Shelving System

Regal 606 (© DePadova)

Als das Regal „606“ 1960 auf den Markt kam, war es nicht weniger als eine Möbelrevolution. Die Konstruktion aus schlichten Aluminiumprofilen, an denen unterschiedliche Tablare aufgehängt und mit Hilfe eines Trägerstifts verbunden werden, ist so minimalistisch, dass sie die Sehgewohnheiten einer Epoche, in der dunkle Holzmöbel noch das Nonplusultra waren, auf besondere Weise strapazierte. Dieter Rams, dessen Motto „Gutes Design ist die Summe gut gelöster Details“ lautet, entwarf das Regal in einer Zeit, als viele Wohnungen gebaut wurden, die – dem Bedarf der Nachkriegszeit entsprechend – eher kleine Räume hatten. Dafür galt es Möbel zu schaffen, die den geringen Platz einerseits ideal und flexibel ausnutzten, und andererseits für Wohnlichkeit sorgten.
Erwin Braun, der Dieter Rams zum Leiter der Designabteilung bei Braun gemacht hatte, animierte den Kreativen, seine Regalidee mit einem Möbelhersteller umzusetzen – schließlich würde er eine größere Zahl seiner Radios verkaufen, wenn interessierte Kunden auch gleichermaßen moderne Ablagen in ihrer Wohnung aufstellen könnten. So führte Dieter Rams das Regalsystem „606“ mit dem dänischen Möbelfabrikanten Vitsœ zur Serienreife.
Das geniale an dem System ist, dass das Aufbauen kinderleicht ist, und dass man die Module jederzeit verändern kann. Dank zweier unterschiedlicher Rasterbreiten sowie vier Tablartiefen eignet sich das Regal für so ziemlich jede Wand und nimmt CDs ebenso auf wie Aktenordner, Schuhe, Bücher oder Kleider. Dieter Rams sagt darüber: „Noch unmittelbarer als die Braun-Geräte sind die Möbel aus einer Vorstellung davon entstanden, wie die Welt eingerichtet sein und wie Menschen in dieser Umwelt leben sollten. Jedes Möbelstück ist in diesem Sinne ein Welt- und Lebensentwurf, spiegelt ein Menschenbild.“
Das „606“, das seit 1984 auch unter dem Namen „606 Universal Shelving System“ von De Padova produziert wird, können Sie bei uns im Showroom entdecken.