Brokis-Leuchten

Seit Jahrhunderten genießt Böhmisches Glas einen einmaligen Ruf. Das sich modernes Design und das brilliante Material gut vertragen, beweist Brokis, ein Unternehmen, das im tschechischen Janštejn mundgeblasene Leuchten produziert.

Leuchte Muffins (© Brokis)

Die kreativ-handwerkliche Leistung, die Brokis tagtäglich vollbringt, ist bemerkenswert. In der Glashütte des tschechischen Unternehmens entstehen zeitgenössische Leuchten, deren Produktionstechnik nicht traditioneller sein könnte: Im Zuge der Privatisierungswelle in Tschechien erwarb Jan Rabell 1997 Janštejn Glassworks, eine Glashütte, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts rund 150 Kilometer südöstlich von Prag gegründet worden war. Fensterglas, Vasen, Gläser und später die Glaszylinder für Petroleumlampen wurden dort produziert. Die Glasbläser schufen, dank Elektrifizierung und Globalisierung, Lampenschirme und –gebilde für rund 100 Leuchtenfirmen, darunter nicht wenige renommierte in Italien.

Jan Rabell wollte das Unternehmen nur erwerben, um es rentabel zu machen und wieder zu veräußern. Aber dann hat ihn die Leidenschaft für Glas gepackt: „Ich finde die Lebendigkeit des Materials faszinierend und es bietet einfach unglaubliche Möglichkeiten“, sagt er. Rabell behielt die Glasbläserei, modernisierte die Produktion und ließ neue Öfen bauen. Dann erneuerte er die Produktlinie, wobei es ihm vor allem darum ging, das Knowhow der Firma und seiner Mitarbeiter zu erhalten. Der neue Mix aus Handwerk, optimierter Fertigungsprozesse und Design mündete 2006 in der Gründung der Marke Brokis.                                                                           

Die Premiere der mundgeblasenen Leuchten erfolgte 2010 mit den Modellen „Muffins“ und „Balloons“ von Lucie Koldova – mittlerweile Art Directorin von Brokis – und Dan Yeffet sowie „Memory“ von Boris Klimek. Seitdem sind „Capsula“, „Shadow“, „Flutes“, „Nightbirds“, „Knot“, „Puro“, „Macaron“ und viele andere beeindruckende Entwürfe dazugekommen. Nichts an diesen makellosen Objekten verrät etwas über ihre Entstehung in einem rauen Workshop-Ambiente – und doch ist gerade das ihre Qualität. Hitze, eine extreme Geräuschkulisse und das beträchtliche Gewicht der Glasbläser-Stange, weswegen das Glasblasen bei Brokis nur von Männern ausgeführt wird, begleiten den Produktionsprozess der Leuchten. Es ist, wie so häufig: Das, was einfach aussieht, ist kompliziert. So ist es auch bei den Brokis-Leuchten. Rund 30 Personen haben ein Produkt in der Hand gehabt und es bearbeitet, bevor es als „vollendet“ in die Welt geschickt wird. Aber dann ist jede dieser Leuchten eine perfekte Symbiose aus Trend und Tradition.

Die Leuchten von Brokis finden Sie bei uns im Showroom und in unserem Online-Shop.