Neue Gärtner-Projekte

Behaglichkeit für alle – dieser Slogan hat selbst die Büro-Welt erreicht.

Lounge

Wir bei Gärtner planen seit vielen Jahren nicht nur Privatwohnungen, sondern erarbeiten darüber hinaus Konzepte für Geschäftsräume und Firmen.

Wenn man sich wohlfühlt, kann man sich entspannen. Und dazu gehört, ganz klar, das richtige Ambiente. Für das Unternehmen Quovadis haben wir in der Hamburger City ein Studio eingerichtet. In angenehmer Umgebung werden Testpersonen zu Gruppendiskussionen gebeten oder in Einzelinterviews zu Marketing-Zwecken befragt. Wir haben dafür verschiedenen Raumsituationen geschaffen. Ein Diskussionsraum ist schlicht Schwarz-Weiß. In anderen Räumen setzen wir mit Farben Akzente, u.a. mit Blau und Grün – Nuancen, die eher beruhigend wirken. Als Sitzmöbel, auf denen man auch eine längere Diskussion bequem übersteht, haben wir den „Plastic Armchair“ von Charles und Ray Eames sowie den „.03“ von Maarten van Severen eingesetzt (beide von Vitra). Und auf einer kleinen „Wohninsel“ mit Teppich und kleinem Tischchen stehen die einladenden Sessel „Husk“ von Patricia Urquiola (B&B Italia).

Für den weltweit tätigen Polymerspezialist REHAU mit Stammsitz im oberfränkischen Rehau haben wir das Office nach dem Konzept von Schaltraum Architekten möbliert. Es galt, das Großraumbüro zu gliedern, z.B. durch das System „Workbay“ (Vitra), das halbprivate Räume für die sogenannten „Mittelzonen“ von Open-Space-Büros bietet. Der Entwurf der französischen Designer Ronan und Erwan Bouroullec bricht die starren Planungsraster für Büros auf und bringt ein organisches Konzept in die Arbeitsumgebung, das der menschlichen Natur besser entspricht. Darüber hinaus ging es um größere oder kleinere Besprechungsräume sowie einen Präsentationsbereich – eben um die Einrichtung zu einem kreativen, entspannenden, anregenden und praktischen Umfeld beitragen.