Müller Möbelfabrikation Müller Möbelfabrikation Müller Möbelfabrikation
Müller Möbelfabrikation

Evelyn Hummel und Wendelin Müller gründeten ihr Unternehmen Müller Möbelfabrikation 1996 in Augsburg. Sideboards und Sekretäre, Schminktische und Barmöbel, Vitrinen und Rollwagen, Couchtische und Regale –  es gibt kaum ein Möbel für die Büroeinrichtung oder das Zuhause, das sie nicht aus Stahl fertigen würde. Die Entwürfe sind optisch so stark, das jedes Stück wie ein Unikat wirkt. Tatsächlich werden die Metallmöbel handgefertigt und mit Acryllacken aus der Autoindustrie lackiert, wofür 213 RAL-Classic-Farben zur Wahl stehen. Die Produkte der Kollektion vereinen anspruchsvolles Design mit hochwertiger Qualität, was die Inhaber als eine Frage der Nachhaltigkeit sehen: Nur Produkte, die langlebig und zu 100 Prozent recycelbar sind, machen in ihren Augen Sinn.

2014 kam bei Müller Möbelfabrikation erstmals Holz zum Einsatz, das Hamburger Designbüro Kressel + Schelle ergänzte bei dem Sideboard „Stack“ das Stahlblech durch Eichentüren. Und das hat das Duo weiterentwickelt: Bei den Sekretären „PS 03“ und „PS 04“ dominiert Holz sogar, eine Arbeitsfläche aus massiver Eiche wird von einem Stahlrahmen eingefasst. Das wirkt gleichzeitig elegant und reduziert. Außerdem kommt dieser Materialmix dem Bedürfnis nach angenehmen haptischen Erfahrungen entgegen. Auf Benutzerfreundlichkeit wird dabei nicht verzichtet und so sind beide Sekretäre optional mit einem Ablage- und einem Elektronikkasten ausgestattet. Der eine bietet eine einfache Schublade zur Lagerung, der andere eine Mehrfachsteckdose und einen cleveren Kabelordner.

Müller Möbelfabrikation im Shop

Zur Hersteller-Website

Übersicht Marken

  • Q
  • Quinze & Milan
  • X
  • XAL